Pfullendorfer Ruderclub 2002 e.V.

Hauptmenü


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b245e/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Besucher

172107
Heute13
Gestern189
diese Woche990
dieser Monat16704
Alle1721073

Termine


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b245e/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Kalender

Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Grenzach 2003
Berichte

Wanderfahrt auf dem Rhein in Grenzach


Der Pfullendorfer Ruderclub 2002 e.V. war in der vergangenen Woche auf einer Wanderruderfahrt auf dem Rhein bei schönstem Wetter vertreten.

Anlaß war ein Treffen von Ruderern des Dresdener Ruderclubs 1902 e.V. mit den Ruderern des Grenzacher Ruderclubs.

Am Himmelfahrtstag wurde uns das anspruchsvolle Ruderrevier zwischen den beiden Schleusen der Kraftwerke von Wyhlen-Augst und Basel gezeigt. Das saubere Rheinwasser bot uns im Anschluß eine herrliche Abkühlung. Anschließende Fahrten mit unterschiedlichster Besetzung in verschiedenen Bootsgattungen bis hin zu einer Achterfahrt machten das Treffen sehr interessant. Der erste Abend im Bootshaus wurde wie üblich zünftig mit gutem Essen und vielen informativen Gesprächen begangen. Die Übernachtung in privaten Quartieren unserer Gastgeber war bestens organisiert. An dieser Stelle gleich unseren herzlichen Dank dafür.

An den nächsten beiden Tagen waren sehr interessante Events geplant und wurden mit sichtlicher Begeisterung absolviert. Der Rudertag auf dem Sempacher See (CH) begann bei wiederum herrlichen Wetter. Der Seeclub Sursee (CH) lieh uns ausgezeichnete, fast neue Boote für unsere See-Umrundung. Eine glatte Wasserfläche fast ohne die geringste Welle bot uns Natur pur und Ruhe zum Genießen. Am Nachmittag zu einer zweiten Ausfahrt bot sich eine andere Ansicht des Sees – zunehmende Wellen. Teils wunderschöne Anwesen am Ufer wechselten mit malerischen Uferzonen. Aufziehendes wechselhaftes Wetter ließen uns möglichst schnurgerade auf kürzestem Weg zurück zum Bootshaus rudern.Alle Befürchtungen waren umsonst.

Die Rückreise zum Grenzacher Bootshaus verlief wieder bei schönstem Ausflugswetter. Gut angekommen wurden wir überrascht von einer prächtig gedeckten Tafel. Der Bürgermeister begrüßte uns mit seiner Gattin herzlich und feierte mit uns bis in die späte Nacht.

Am nächsten Tag durften wir eine Führung der Sonderklasse erleben. Das Kraftwerk Wyhlen-Augst wurde uns vom Leiter des Kraftwerkes Ruderfreund Gerd Pfirrmann bis in den letzten Winkel gezeigt, in die sonst normale Besucher nie hineinschauen dürfen. Eine so interessante, spannende Führung hatten wir alle noch nie erlebt. Auch unserem Ruderfreund Gerd Pfirrmann dafür herzlichsten Dank. Uns allen wird dieses Event unvergesslich bleiben.

Leider waren die Tage und Nächte viel zu kurz und viel zu schnell vorüber. Am Nachmittag traten wir voller schöner Erinnerungen die Heimreise an.

Dem Grenzacher Ruderclub für die grenzenlose Gastfreundschaft unsere Hochachtung und Dank allen Organisatoren und den zahlreichen Helfern.


A. Wauer